Recht

Erneute Mietrecht-Reform: Der Mieter muss leiden

9. Juni 2012 / wg-ratgeber.de

Naja, leiden ist womöglich übertrieben. Zumindest muss er duldsamer sein als vorher.

Im Mai 2012 wurde nämlich bestimmt, dass Vermieter in Zukunft “einfach so” und ohne Zustimmung der betroffenen Mietparteien Renovierungs- bzw. Sanierungsarbeiten durchführen darf.

Dabei geht es zum Beispiel um Schall- und Wärmedämmungsmaßnahmen.

Während die Mieter (wieder einmal) frech übergangen werden, profitieren auf den ersten Blick nur die Vermieter. Diese dürfen nämlich im gleichen Atemzug auch die Mieten erhöhen, wenn sie renovieren oder sanieren lassen.

Auf den zweiten Blick wird jedoch klar, dass die langfristigen Kosten für die Mieter oft sinken werden, da beispielsweise eine verbesserte Wärmedämmung die Heizkosten senkt.

So ist beiden geholfen!

Quelle: Süddeutsche Zeitung (23.05.2012)

Wer die schönste Nebensache der Welt allzu laut ausübt, könnte böse Überraschungen erleben.

Wenn sich eine Mietpartei im gleichen Haus durch laute Sexgeräusche gestört fühlt, ist der betreffende Mieter tatsächlich “Störer” im Sinne von §862 BGB.

Hier ein kurzes Video zum Thema, da wird es erklärt.

PS: Das Recht zur freien Entfaltung der Persönlichkeit (Art. 2, Abs. 1, Grundgesetz) findet in so einem Fall der Lärmbelästigung durch laute Sexgeräusche keine Anwendung.

Rechtliche Pflichten des Vermieters in WGs

16. Oktober 2010 / wg-ratgeber.de

Ein besseres Bild habe ich nicht gefunden!Wer in Deutschland Wohnraum vermietet, der unterliegt rechtlichen Pflichten. Einige Vermieter denken, dass die Gesetze für sie nicht im vollen Umfang gelten. Sie fühlen sich oft unzuständig und ignorieren Probleme, für die sie per Gesetz sehr wohl verantwortlich sind. Wir möchten in diesem Artikel typische Fehleinschätzungen von Vermietern aufdecken und dir Fragen rund um das Mietrecht und die Vermieterpflicht beantworten.

[Weiterlesen…]

Gründe für eine fristlose Kündigung

9. September 2010 / wg-ratgeber.de

Die fetten Jahre sind endgültig vorbei!In einigen Fällen wird das Wohnen in der WG unzumutbar – in diesen besonderen Fällen greift ein besonderes Kündigungsrecht. Gründe für eine fristlose Kündigung können sehr vielfältig sein, meistens haben sie jedoch mit der Mietsache selbst zu tun, beispielsweise bei Mängeln in der Wohnung oder die Vertragsbedingungen verletztenden Begebenheiten wie Baulärm, etc.

[Weiterlesen…]