Erneute Mietrecht-Reform: Der Mieter muss leiden

9. Juni 2012 / wg-ratgeber.de

Naja, leiden ist womöglich übertrieben. Zumindest muss er duldsamer sein als vorher.

Im Mai 2012 wurde nämlich bestimmt, dass Vermieter in Zukunft “einfach so” und ohne Zustimmung der betroffenen Mietparteien Renovierungs- bzw. Sanierungsarbeiten durchführen darf.

Dabei geht es zum Beispiel um Schall- und Wärmedämmungsmaßnahmen.

Während die Mieter (wieder einmal) frech übergangen werden, profitieren auf den ersten Blick nur die Vermieter. Diese dürfen nämlich im gleichen Atemzug auch die Mieten erhöhen, wenn sie renovieren oder sanieren lassen.

Auf den zweiten Blick wird jedoch klar, dass die langfristigen Kosten für die Mieter oft sinken werden, da beispielsweise eine verbesserte Wärmedämmung die Heizkosten senkt.

So ist beiden geholfen!

Quelle: Süddeutsche Zeitung (23.05.2012)

Leave a Comment