WG Erfahrung (Hannes, 2er WG, Hamburg)

9. Dezember 2010 / wg-ratgeber.de

Eine esoterische Lampe (Chilling Blue Light)Ich heiße Hannes, bin 27 Jahre alt und hatte als Kind mein erstes außerkörperliches Erlebnis, welches mich wohl für immer geprägt hat. Aufgrund dieser Erfahrung fühle ich mich zu esoterischen Lehren hingezogen und suche für mich den Sinn meines Lebens. Eigentlich habe ich den Sinn längst gefunden: Glücklich sein und Glück in die Welt tragen!

Du glaubst womöglich nicht, wie schwierig es sein kann, Gleichgesinnte zu finden, wenn man keine Bedingungen stellt. Ich wohne mittlerweile in einer wunderschönen 2er WG mit Katrin zusammen, die – was für ein verblüffender Zufall – ebenfalls als Kind eine außerkörperliche Erfahrung hatte.

Wir beide wohnen in einer hübschen Wohnung mit zwei Zimmern, einer gemütlichen Wohnküche und einer handelsüblichen Dusche. Es ist meine erste WG Erfahrung, denn ich habe lange bei meinen Eltern gelebt, um schließlich in ein winziges Appartment zu ziehen. Das lag jedoch für meinen Geschmack ungünstig und war mir von Anfang an unsympathisch.

Esoterik, Nächstenliebe und eine Katze

Eigentlich sind wir sogar zu dritt, weil Katrin eine Katze (“Simba”) mit in unsere WG gebracht hat. Eine Katze in der WG halten klingt womöglich nach Tierquälerei, aber wir wohnen nicht sehr zentral, ebenerdig und haben Zugang zu einem verwilderten Garten: Der Katze geht es sehr gut.

Nun zu meiner eigentlichen Erfahrung in der Wohngemeinschaft. Meine Mitbewohnerin und ich verstehen uns super und mochten uns von Anfang an. Wir wohnen nicht nur zusammen, sondern leben miteinander ein möglichst bewusstes, befreites und lustiges Leben.

Unser gemeinsames Interesse für Reality Creation hat uns eine kleine Boutique beschert, in der Katrin Mode ausstellt (selbst genäht) und ich spirituelle Sitzungen veranstalte. Damit verdienen wir uns mittlerweile unseren Lebensunterhalt.

WG Probleme? Nicht bei uns

Ich fühlte mich dazu berufen, an WG-Ratgeber.de zu schreiben, da ich einige sehr negative Erfahrungen von WG-Bewohnern gelesen habe und das traurig finde! Warum gibt es in so vielen Wohngemeinschaften Probleme? Wie kann ein Putzplan oder bestimmte WG-Verträge Streit verursachen?

In unserer WG putzen wir gemeinsam, nicht nach Plan, sondern nach Gefühl. Unser Gefühl sagt uns, wann es zu dreckig ist. Dann nehmen wir einen Putzlappen und befreien uns vom Dreck.

Das mag für viele wie esoterischer Quatsch klingen (ist es vielleicht auch, wer weiß) – wir jedenfalls kommen mit unserer lockeren und bewussten Lebenseinstellung sehr gut klar und leben ein lebenswertes Leben zusammen.

PS: Die zu Beginn angesprochenen “Schwierigkeiten” haben sich für mich zu dem Zeitpunkt in Luft aufgelöst, als ich aufgehört habe, nach der perfekten WG zu suchen. Vielleicht klappt dieser Trick auch für dich.

Nachwort zu Hannes’ WG-Erfahrung

Hannes und Katrin leben ein ungewöhnliches und faszinierendes Leben zusammen. Ihre ursprüngliche WG hat sich schnell in eine LG (Lebensgemeinschaft) verwandelt und bietet gleich drei Lebeweisen ein Zuhause. Wir danken für den offenen Brief und wünschen euch weiterhin viel Spaß in eurer WG!

Bild CC 2.0 by Andrew Eglinton / flickr

Leave a Comment